Avale: Jetzt Bürgschaft beantragen

Liquidität generieren, Sicherheit bieten

Finanzierungsbetrag: 10.000 bis 10 Mio. EUR Dauer: 2 Min.

Avale sind Bürgschaften bzw. Garantien durch Banken oder Versicherungen. Mit einem Aval können Sie Ihren Auftraggebern, Lieferanten und Banken zusätzliche Sicherheiten bieten, Ihre Kreditlinie bei der Hausbank schonen und gleichzeitig zusätzliche Liquidität generieren bzw. gebundene freigeben. Unsere Finanzierungsberater erleichtern Ihnen den Zugang und finden das für Sie beste Bürgschaftsangebot am Markt!

wie-funktioniert-eine-buergschaft

Wie funktionieren Bürgschaften?

Ihr Bürgschaftsanbieter stellt Ihnen gegen Zahlung eines Jahresbeitrags einen Bürgschaftsrahmen zur Verfügung. Mit Aushändigung der Bürgschaftsurkunde können Sie Auftraggebern, Banken oder Geschäftspartnern die vertragsgemäße Leistungserbringung garantieren und so deren Sicherheitseinbehalte auslösen. Falls Sie Ihren vertraglichen Verpflichtungen nicht nachkommen, werden Ihre Gläubiger vom Bürgen entschädigt. Nach Erfüllung der besicherten Ansprüche erhalten Sie die Bürgschaftsurkunde vom Gläubiger zurück.

anzahlungsbuergschaft-beantragen

Anzahlungsbürgschaft

Die Vorfinanzierung von Großaufträgen mit längerer Projektdauer stellt oftmals eine erhebliche Liquiditätsbelastung dar, welcher mit An- oder Abschlagszahlungen entgegengewirkt werden kann. Bevor Ihr Auftraggeber diese leistet, will er in der Regel abgesichert sein. Mit einer Anzahlungsbürgschaft können Sie diese zusätzliche Sicherheit bieten und so die benötigte Liquidität in Form von Abschlagszahlungen erhalten.

Anzahlungsbürgschaft beantragen
vertragserfuellungsbuergschaft-beantragen

Vertragserfüllungsbürgschaft

Auch innerhalb der Vertragsphase können Sie mit einer Vertragserfüllungsbürgschaft Ihrem Auftraggeber die Erfüllung Ihrer vertraglichen Pflichten garantieren; eine Hinterlegung von Barmitteln als Sicherheit entfällt – praktisch vor allem bei mehreren parallel laufenden Aufträgen in unterschiedlichen Stadien der Fertigstellung.

Vertragserfüllungsbürgschaft beantragen
gewaehrleistungsbuergschaft-bentragen

Gewährleistungsbürgschaft

Lange Gewährleistungsfristen schränken oft den finanziellen Spielraum ein. Mit einer Gewährleistungsbürgschaft, auch Mängelbürgschaft genannt, können Sie den Sicherheitseinbehalt Ihrer Auftraggeber für eventuelle Mängel nach Vertragserfüllung ablösen und so ebenfalls zusätzliche Liquidität gewinnen.

Gewährleistungsbürgschaft beantragen
firmenkredit-als-zwischenfinanzierung

Mietkautionsbürgschaft

Die Kautionen für Ihre Mietobjekte binden viel Kapital? Schonen Sie Ihre Liquidität, indem Sie eine Mietkautionsbürgschaft abschließen, die Sie zudem steuerlich absetzen können. Besonders interessant dabei ist, dass Sie eine Mietkautionsbürgschaft auch auf einen bestehenden Gewerbevertrag anwenden und so gebundene Liquidität kurzfristig freisetzen können.

Mietkautionsbürgschaft beantragen

Welche Vorteile bieten Avale?

Verbesserte Liquidität: Statt Bargeld als Sicherheit bereitzustellen, können Sie ein Aval nutzen. Damit erhöhen Sie Ihre finanzielle Flexibilität und können Betriebsmittel effektiver einsetzen.

 

Erweiterte Kreditlinie: Durch die Nutzung von Avalen können Sie als Unternehmer Ihre bestehenden Kreditlinien bei Banken schonen. Nutzen Sie eine solche Bürgschaft als alternative Sicherheit, müssen Sie hierfür nicht Ihre Kreditlinie einsetzen und können diese für andere Finanzierungsbedürfnisse oder unvorhergesehene Ereignisse nutzen.

 

Zugang zu besseren Konditionen: Mit einem Aval können Sie Ihre Verhandlungsposition gegenüber Lieferanten, Auftraggebern oder Geschäftspartnern verbessern. Durch die Bereitstellung einer zusätzlichen Sicherheit in Form eines Avals können Sie das Vertrauen stärken und möglicherweise bessere Vertragsbedingungen, niedrigere Preise oder günstigere Konditionen für Ihr Unternehmen aushandeln.

 

Geschäftswachstum: Avale können Ihnen dabei helfen, Ihr Geschäft auszuweiten und neue Möglichkeiten zu nutzen. Mit der zusätzlichen Sicherheit, die Sie durch eine solche Bürgschaft erhalten, kann Ihr Unternehmen größere Projekte annehmen, neue Märkte erschließen oder größere Aufträge gewinnen. Stärken Sie damit das Wachstum Ihres Unternehmens.

 

Risikominimierung: Auftraggeber wollen sichergehen, dass Sie Ihre vertraglichen Verpflichtungen erfüllen. Gläubiger möchten das Risiko von Zahlungsausfällen oder Vertragsverletzungen ebenso minimieren. Durch die Bereitstellung eines Avals können Sie das Vertrauen Ihrer Geschäftspartner gewinnen und das Risiko von finanziellen Verlusten oder Rechtsstreitigkeiten verringern.

Wann ist ein Aval sinnvoll?

Die Nutzung eines Avals kann in verschiedenen Situationen sinnvoll sein, zum Beispiel in diesen Fällen:

 

Internationale Handelsgeschäfte: Wenn Ihr Unternehmen Waren oder Dienstleistungen über internationale Grenzen hinweg handelt, kann Ihr ausländischer Geschäftspartner eine Bürgschaft anfordern. Sie dient als Zahlungsgarantie, die sicherstellt, dass der Verkäufer die Waren oder Dienstleistungen wie vereinbart liefert und der Käufer die Zahlung fristgerecht leistet.

 

Verträge und Ausschreibungen: Bei Verträgen oder Ausschreibungen kann ein Aval als Sicherheit verlangt werden. Es bietet Ihrem Vertragspartner oder Auftraggeber eine Garantie, dass Sie die vertraglichen Bedingungen erfüllen werden. Dies kann beispielsweise bei Bauprojekten, Liefervereinbarungen oder öffentlichen Ausschreibungen relevant sein.

 

Bankgeschäfte und Kredite: Bei bestimmten Bankgeschäften kann ein Aval erforderlich sein. Zum Beispiel kann eine Bank eine Bürgschaft von Ihnen verlangen, um die Rückzahlung eines Kredits abzusichern. Diesen würde man dann als Avalkredit bezeichnen. Das Aval bietet zusätzliche Sicherheit für die Bank und erhöht Ihre Kreditwürdigkeit.

 

Miet- und Leasingverträge: Vermieter oder Leasinggeber können von Ihnen ein Aval als Sicherheit für Mietzahlungen oder die ordnungsgemäße Nutzung von Vermögenswerten verlangen. Das Aval bietet eine zusätzliche Absicherung und kann Ihre Chance auf einen Vertragsabschluss erhöhen.

 

Jetzt Bürgschaft beantragen

Gerne beraten wir Sie in einem individuellen DFKP-Unternehmergespräch. Kontaktieren Sie uns gerne direkt oder füllen Sie unser Antragsformular aus:

Bürgschaft beantragen

In vier einfachen Schritten zur Bürgschaft

  • 1. Schritt

    Finanzierungsanfrage und Terminvereinbarung

    Damit sich Ihr persönlicher Berater optimal auf Sie vorbereiten kann, benötigen wir im ersten Schritt wenige Angaben zu Ihrem Finanzierungsvorhaben und Unternehmen. Füllen Sie einfach unser kurzes Online-Formular aus und nennen den Wunschtermin für Ihr telefonisches Unternehmergespräch. Unsere Servicezeiten sind Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr.

  • 2. Schritt

    Ihr DFKP-Unternehmergespräch

    Im kostenfreien DFKP-Unternehmergespräch erhalten Sie eine fundierte Analyse Ihres Vorhabens inklusive Abschätzung der möglichen Bürgschaftssumme auf Basis der Finanzkennzahlen Ihres Unternehmens. Ihr Berater zeigt Ihnen anschließend anbieterunabhängig Ihre Optionen auf. Am Ende des Telefonats erhalten Sie Ihr individuelles DFKP-Angebot samt Konditionsschätzung sowie einer Unterlagen-Anforderungsliste.

  • 3. Schritt

    Übermittlung Ihrer Dokumente

    Im Anschluss übermitteln Sie uns Ihre Unterlagen bequem und sicher per E-Mail. Diese werden durch unsere Berater auf Vollständigkeit geprüft und anschließend aufbereitet und gezielt weitergeleitet. Unsere Checklisten helfen Ihnen, in jeder Phase des Prozesses den Überblick zu behalten. So reduzieren Sie das Risiko einer Absage durch die Bürgschaftsanbieter und minimieren gleichzeitig Ihren administrativen Aufwand. Wir garantieren Ihnen zudem absolute Diskretion in Bezug auf Ihre Daten: Keine Weitergabe ohne Ihre Zustimmung.

    Dokumenten Icon
  • 4. Schritt

    Abschluss beim passenden Bürgschaftsanbieter

    Wir begleiten Sie zielgerichtet bis zur Einrichtung Ihres Bürgschaftsrahmens für Sie optimal passenden Anbieter. Bei positiver Kreditentscheidung dauert es in der Regel 2-5 Tage bis zur Einrichtung des Bürgschaftsrahmens.

Häufig gestellte Fragen zu Bürgschaften und Avalen

Für Ihre Bürgschaftsanfrage benötigen wir im ersten Schritt nur wenige Angaben zu Ihrem Unternehmen (darunter Name, Rechtsform, Gründungsdatum) und Ihnen als Kontaktperson. Im zweiten Schritt und nach dem Unternehmergespräch benötigen wir i.d.R. die folgenden Dokumente:
• Jahresabschlüsse der letzten beiden Geschäftsjahre
• Aktuelle BWA inkl. Summen- und Saldenliste (SuSa)
• Banken- bzw. Verbindlichkeitenspiegel
• Einwilligung zur Schufa-Prüfung

 

Gerne helfen wir Ihnen bei der Zusammenstellung und Aufbereitung der Unterlagen. Mit unseren Checklisten behalten Sie in jeder Phase des Prozesses den Überblick.

Um eine Bürgschaft über die DFKP zu erhalten, sollte Ihr Unternehmen folgende Mindestvoraussetzungen erfüllen:

• Jahresumsatz: über 250.000 Euro

• Unternehmensalter: über 24 Monate

• Unternehmenssitz: Deutschland

• Bonitätsbewertung: Creditreform-Index unter 300

Die Bürgschaftssumme des Bürgschaftsrahmens deckt eventuelle Ansprüche auf Kosten, Zinsen und Schadensersatz bereits ab.

Grundsätzlich werden Bürgschaftsrahmen zeitlich unbegrenzt ausgestellt. Die Laufzeit der daraus abgeleiteten jeweiligen Bürgschaft richtet sich nach den vertraglichen Fristen des abzusichernden Vorhabens. So endet eine Mietkautionsbürgschaft mit der Beendigung des zugrunde liegenden Mietverhältnisses, bei einer Gewährleistungsbürgschaft entfällt der Anspruch nach Ablauf der jeweiligen Gewährleistungs- bzw. Verjährungsfrist des Projekts.

Bei Bürgschaften fällt, ähnlich wie bei Versicherungsleistungen, in der Regel ein Jahresbeitrag an. Dieser orientiert sich an der Bürgschaftssumme, der Bürgschaftsart sowie an der Bonitätssituation Ihres Unternehmens.

Zudem informieren wir Sie im Unternehmergespräch bzw. auch schriftlich im Nachgang über eine einmalige Abschlussgebühr, die wir lediglich im Erfolgsfall erheben. Darüber hinaus fallen für Sie keine weiteren Kosten an. Bis zur Auszahlung und der dann fälligen Abschlussgebühr gehen wir als DFKP in „Vorleistung“. 

In der Regel werden Bürgschaften ‚blanko‘ vergeben, sodass die Stellung von Sicherheiten nicht notwendig ist.

Nach Vorlage der notwendigen Unterlagen erfolgen die Risikoprüfung und die Gewährung der Bürgschaft durch den Anbieter üblicherweise zwischen 2-5 Werktagen.

Wir arbeiten mit den wichtigsten deutschen Bürgschaftsbanken und Versicherungen zusammen. Darüber hinaus befinden sich in unserem Netzwerk bundesweit aktive Geschäftsbanken, sog. „Online- bzw. Neo-Banken“, Schwarmfinanzierer, Marktplätze sowie Regionalbanken, Factoringgesellschaften, Einkaufsfinanzierer und Leasinggesellschaften.

Unsere höchste Priorität ist der Schutz und die Sicherheit Ihrer Daten. Diese werden auf deutschen Servern gespeichert, SSL-verschlüsselt und nur mit den betreffenden Finanzierern geteilt. Diese wiederum entbinden Sie zugunsten der DFKP von etwaigen Verschwiegenheitspflichten, insbesondere dem Bankgeheimnis. Darüber hinaus werden zu keinem Zeitpunkt Informationen zu Ihrer Person oder Ihrem Unternehmen an Dritte übermittelt oder veröffentlicht. Unser Informationssicherheits-Managementsystem (ISMS) ist nach der international führenden und weltweit anerkannten Norm DIN EN ISO/IEC 27001:2017 vom TÜV Saarland zertifiziert.

dfkp-finanzierungsberater-benedikt-matzinger-1

Ich berate Sie gerne!

Benedikt Matzinger

Geschäftsführer Finanzierungsberatung

030 767584 400
buergschaft@dfkp.de
Zur Finanzierung