Maschinen und Anlagen günstig finanzieren

mit Leasing & Mietkauf zu Top-Konditionen

Finanzierungsbetrag: 10.000 bis 10 Mio. EUR Dauer: 4 Min.

Finanzierungsangebote für Maschinen und Anlagen – online vergleichen

Effiziente und moderne Maschinen sind essenzielle Bestandteile eines erfolgreichen Unternehmens. Die Anschaffung neuer Maschinen und Produktionsanlagen ist jedoch mit hohen Investitionskosten für den Unternehmer verbunden. Mit unseren maßgeschneiderten Lösungen für Maschinen-Leasing und -Mietkauf können Sie Ihre nächsten Maschinen herstellerunabhängig – neu oder gebraucht – günstig finanzieren, zum Beispiel aus folgenden Kategorien. Falls Ihr gewünschtes Objekt nicht aufgeführt ist, kontaktieren Sie uns bitte direkt oder füllen Sie unser individuelles Leasingformular aus.

Industriemaschinen

  • CNC-Maschinen
  • Beschichtungs-Maschinen
  • Kantenentgrater
  • Stanz- und Lasermaschinen
  • Dreh- und Biegemaschinen

Holzverarbeitung

  • CNC-Fräsen für Holz
  • Holzspalter
  • Schleifmaschinen
  • Absauganlagen
  • Maschinen zur Holzernte

Lagern & Fördern

  • Förderanlagen
  • Transportsysteme
  • Abfüllanlagen
  • Förderfahrzeuge

Energiesysteme

  • Photovoltaik
  • Geothermie
  • Heizungsanlagen
  • Windkraftanlagen

Leasing und Mietkauf – die Vorteile:

Maschinen und Anlagen über Leasing oder Mietkauf zu finanzieren, bietet Unternehmen zahlreiche Vorteile: Gut planbare Raten schonen die Liquiditätslage und die Kreditlinie zum Anschaffungszeitpunkt der Maschine. Zudem herrscht beim Leasing Bilanzneutralität – die Maschine wird zwar von Ihnen genutzt, muss aber nicht in der Bilanz ausgewiesen werden. Auch steuerlich ist das Leasing einer Maschine attraktiv. Beim Mietkauf punktet hingegen der Eigentumserwerb, der beim Maschinenleasing nicht gegeben ist.

Zur Finanzierung
invesitionskredite-produzierende-unternehmen

Welche Maschinen können finanziert werden?

Die Möglichkeiten bei Maschinen-Leasing bzw. -Mietkauf sind nahezu unbegrenzt. Eine Gebrauchtmaschinen-Finanzierung ist ebenso möglich wie eine Finanzierung der Maschinen im Neuzustand. Grundsätzlich sollten Sie im Vorfeld gut abzuwägen: Bei Gebrauchtmaschinen-Finanzierungen sind die Raten bzw. auch die Laufzeiten oft deutlich geringer. Doch sind gebrauchte Maschinen nicht immer auf dem neuesten technischen Stand. Ob neu oder gebraucht – wir finden für Sie das beste Angebot am Markt.

Zur Finanzierung

Unterschied zwischen Leasing & Mietkauf

Wenn Sie Maschinen und Anlagen über Mietkauflösungen finanzieren, können Sie sich das wie einen Ratenkauf vorstellen: Sie als Mietkäufer wählen das Objekt bei dieser Finanzierungsform frei aus. Das kann zum Beispiel eine Lasermaschine, eine CNC-Maschine oder auch eine ganze Energiegewinnungsanlage wie Photovoltaik oder Geothermie sein. Daraufhin erwirbt der Mietkaufgeber das Objekt und wird gleichzeitig zum juristischen Eigentümer. Der Unterschied zum Leasing ist allerdings, dass der Mietkäufer mit jeder monatlichen Rate bereits Eigentum am Objekt erwirbt. Der Mietkäufer ist also von Anfang an wirtschaftlicher Eigentümer. Ab dem Zeitpunkt, ab dem die Schlussrate des Objekts beglichen ist, wechselt auch automatisch das juristische Eigentum zum Mietkäufer über. Klingt das für Sie interessant oder sind noch Fragen offen geblieben? Unsere Finanzierungsberater sind jederzeit sehr gerne für Sie da!

 

Leasing ist im Grunde mit einem klassischen Mietvertrag zu vergleichen. Ihnen als Leasingnehmer wird das Objekt, in diesem Fall die Leasingmaschine für einen bestimmten Zeitraum sowie zu einer festvereinbarten Rate zur Verfügung gestellt. Anders als beim Mietkauf wird der Leasingnehmer allerdings nicht Eigentümer des Objekts. Das Eigentum bleibt für den gesamten Zeitraum beim Leasinggeber. Ein sehr wichtiger Unterschied entsteht infolgedessen, wenn man einen Blick auf die Bilanz wirft. Im Gegensatz zum Mietkauf, herrscht beim Maschinen-Leasing Bilanzneutralität. Das bedeutet, die Maschine wird zwar vom Unternehmen genutzt, muss jedoch in der Bilanz nicht ausgewiesen werden. Sie denken darüber nach, eine Maschine zu leasen? Wenden Sie sich gerne an unsere Finanzierungsberater, die Ihnen hierbei optimal zur Seite stehen und Ihnen die besten Angebote vorlegen können.

Finanzierungsalternativen zu Leasing und Mietkauf bei Maschinen

Maschinenfinanzierung über Leasing oder Mietkauf ist für Sie aktuell keine Option? Selbstverständlich haben wir in unserem großen Finanzierernetzwerk auch noch weitere Möglichkeiten zur Finanzierung von Maschinen: Liquidität zur Anschaffung der neuen Lasermaschine oder Förderanlage verschafft Ihnen beispielsweise ein klassischer Firmenkredit. Da Maschinen Ihrem Unternehmen langfristig zur Wertschöpfung dienen und Objekte des Anlagevermögens sind, können Sie sie über eine mittel- bis langfristige Laufzeit finanzieren.

 

Kurzfristige Liquidität kann Ihnen auch die eingeräumte Kontokorrentlinie Ihres Geschäftskontos verschaffen. Eine weitere Option ist, das Objekt zunächst aus eigener Liquidität anzuschaffen und anschließend innerhalb von in der Regel bis zu sechs Monate über ein echtes oder technisches Sale-und-Lease-Back bzw. Sale-und-Mietkauf-Back zu finanzieren. Wir spielen gerne alle Möglichkeiten für Sie durch, beraten Sie ehrlich, kompetent und schnell. Melden Sie sich jetzt bei uns, um eine erste kostenlose und unverbindliche Einschätzung zu erhalten.

In vier einfachen Schritten zum Maschinen-Leasing:

  • 1. Schritt

    Finanzierungsanfrage und Objektbeschreibung

    Damit sich Ihr persönlicher Berater optimal auf das Gespräch vorbereiten kann, benötigen wir im ersten Schritt einige Angaben zu Ihrem Unternehmen und der zu finanzierenden Maschine oder Anlage. Füllen Sie einfach und schnell unsere Antragsstrecke aus – Ihr DFKP-Berater meldet sich schnellstmöglich bei Ihnen. Unsere Servicezeiten sind Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr.

  • 2. Schritt

    Ihr persönliches Unternehmergespräch

    Im kostenfreien DFKP-Unternehmergespräch erhalten Sie neben einer Einschätzung zu Ihrem Investitionsvorhaben auch eine fundierte Analyse Ihres Finanzierungspotenzials auf Basis Ihrer betriebswirtschaftlichen Kennzahlen. Ihr Berater zeigt Ihnen anschließend anbieterunabhängig Ihre Optionen auf. Am Ende des Telefonats erhalten Sie Ihr individuelles DFKP-Angebot samt Konditionsschätzung sowie einer Unterlagen-Anforderungsliste.

  • 3. Schritt

    Übermittlung Ihrer Dokumente

    Im Anschluss an das Gespräch übermitteln Sie uns Ihre Unterlagen bequem und sicher per E-Mail. Diese werden durch unsere Berater auf Vollständigkeit geprüft und anschließend aufbereitet. Unsere Checklisten helfen Ihnen, in jeder Phase des Prozesses den Überblick zu behalten. Dadurch reduzieren Sie das Risiko einer Absage durch die Leasinggesellschaft und minimieren Ihren administrativen Aufwand. Wir garantieren Ihnen zudem absolute Diskretion in Bezug auf Ihre Daten: keine Weitergabe ohne Ihre Zustimmung.

    Dokumenten Icon
  • 4. Schritt

    Abschluss beim passenden Finanzierer

    Wir begleiten Sie zielgerichtet bis zum Abschluss Ihres Leasings oder Mietkaufvertrags beim für Sie optimal passenden Finanzierer, sodass Sie die neue Maschine schnellstmöglich zur Wertschöpfung in Ihrem Unternehmen einsetzen können.

Die Vorteile für Ihr Unternehmen

Wir sind da, um den Finanzierungsprozess für Sie so einfach und so erfolgreich wie möglich zu gestalten. Dafür bereiten wir all Ihre Unterlagen optimal auf und prüfen mit nur einem einzigen Antrag Ihrerseits mehr als 200 Banken und Finanzierer in unserem Netzwerk. Zusätzlich übernehmen wir die komplette Kommunikation mit der Bank. Um für Sie schnellstmögliche Erfolge zu erzielen, beschleunigen wir sämtliche Prozesse und sichern Ihnen so das beste Angebot am Markt.

Jetzt anfragen

Häufig gestellte Fragen zu Leasing und Mietkauf von Maschinen und Anlagen

Um einen Firmenkredit über die DFKP zu erhalten, sollte Ihr Unternehmen folgende Mindestvoraussetzungen erfüllen:

  • Jahresumsatz: über 250.000 Euro
  • Unternehmensalter: über 24 Monate
  • Unternehmenssitz: Deutschland
  • Bonitätsbewertung: Creditreform-Index unter 300

Für Ihre Finanzierungsanfrage benötigen wir im ersten Schritt nur wenige Angaben:

  • Details zu Ihrem Kredit- bzw. Finanzierungswunsch, wie Wunschbetrag, Verwendungszweck, Laufzeit und Dringlichkeit
  • Informationen zu Ihrem Unternehmen (darunter Name, Rechtsform, Gründungsdatum) und Ihnen als Kontaktperson

Optional können Sie uns bereits zu diesem Zeitpunkt benötigte Unterlagen (abhängig von der Finanzierungsart) und weitere Angaben über einen kurzen Fragebogen zukommen lassen. Alternativ kümmern wir uns im persönlichen DFKP-Unternehmergespräch darum.

Die Konditionen hängen von der Bonität Ihres Unternehmens sowie der gewünschten Laufzeit der Finanzierung ab. Die aktuelle Bonität Ihres Unternehmens und der damit korrespondierende Zins werden vom Finanzierer während des Kreditprozesses ermittelt und immer individuell vergeben („Rating“). Wir sind jedoch in der Lage, Ihnen bereits während des Unternehmergesprächs mithilfe der DFKP-Plattform eine Konditionsschätzung mitzuteilen. Diese erhalten Sie zudem in Ihrem individuellen DFKP-Angebot.

Leasing- oder Mietkauffinanzierungen werden in der Regel in monatlichen Raten bezahlt. Die Höhe dieser monatlichen Raten wird von individuellen Vertragsausgestaltungen wie einer Anzahlung, der Restwertkalkulation, der Nutzungsintensität, der Vertragslaufzeit sowie auch der Bonität des Leasing-/Mietkaufnehmers beeinflusst.

Finanzieren Sie eine Maschine über Mietkauf, so wird sie in Ihrem Unternehmen im Anlagevermögen bilanziert und gemäß AfA-Tabellen abgeschrieben.

Beim Maschinen-Leasing wird das Objekt beim Leasinggeber bilanziert und verlängert daher nicht Ihre Bilanz, sondern schont Ihre Eigenkapitalquote. Die Leasingraten für Ihre Maschine buchen Sie steuerlich wirksam als Betriebsausgabe in der GuV.

Wir informieren Sie im Unternehmergespräch bzw. auch schriftlich im Nachgang über eine einmalige Abschlussgebühr, die wir lediglich im Erfolgsfall erheben. Darüber hinaus fallen für Sie keine weiteren Kosten an. Bis zur Auszahlung und der dann fälligen Abschlussgebühr gehen wir als DFKP in „Vorleistung“.

Wir arbeiten mit den wichtigsten deutschen KMU-Finanzierern zusammen. Darunter befinden sich bundesweit aktive Universalbanken, Regionalbanken, Genossenschaftsbanken, Neofinanzierer, Schwarmfinanzierer, Online-Marktplätze, Einkaufsfinanzierer, Leasing- und Factoringgesellschaften.

Unsere höchste Priorität ist der Schutz und die Sicherheit Ihrer Daten. Diese werden auf deutschen Servern gespeichert, SSL-verschlüsselt und nur mit den betreffenden Finanzierern geteilt. Diese wiederum entbinden Sie zugunsten der DFKP von etwaigen Verschwiegenheitspflichten, insbesondere dem Bankgeheimnis. Darüber hinaus werden zu keinem Zeitpunkt Informationen zu Ihrer Person oder Ihrem Unternehmen an Dritte übermittelt oder veröffentlicht. Unser Informationssicherheits-Managementsystem (ISMS) ist nach der international führenden und weltweit anerkannten Norm DIN EN ISO/IEC 27001:2017 vom TÜV Saarland zertifiziert.

Nein, die Deutsche Firmenkredit Partner ist ein unabhängiger Finanzierungsberater für kleine und mittlere Unternehmen. Um ihnen passgenaue Finanzierungen zu marktführenden Konditionen bieten zu können, holen wir für sie gezielt passende Angebote über unser Netzwerk aus mehr als 200 Banken und Finanzierern ein und begleiten unsere Kunden bis zum Vertragsabschluss und gerne auch darüber hinaus.

Ich berate Sie gerne!

Martin Junker

Leiter Leasing

030 767584 400
leasing@dfkp.de
Zur Finanzierung