Einkäufe einfach erfolgreich finanzieren:

Finanzierungsbetrag: ab 5.000 EUR Dauer: 4 Min.

Eine Einkaufsfinanzierung – auch Finetrading genannt – eignet sich besonders für Unternehmen, die regelmäßige Waren- oder Materialeinkäufe tätigen. Ihr DFKP-Finanzierungsberater entwickelt gemeinsam mit Ihnen eine auf Bedarf, Warenart und Branche abgestimmte Lösung. Unser marktbündelndes Netzwerk aus über 50 Finanzierern garantiert zudem die bestmöglichen Konditionen. Die Warenfinanzierung war noch nie einfacher!

In vier einfachen Schritten zur Einkaufsfinanzierung

  • 1. Schritt

    Online-Finanzierungsanfrage

    Geben Sie in unserer Einkaufsfinanzierungs-Antragstrecke einige Informationen zu Ihrem Unternehmen, der zu finanzierenden Ware sowie den Lieferanten an. So kann sich Ihr DFKP-Finanzierungsberater optimal auf Ihr Anliegen vorbereiten.

  • 2. Schritt

    Ihr persönliches Unternehmergespräch

    Nach Übermittlung der Anfrage erhalten Sie einen Anruf Ihres DFKP-Finanzierungsberaters. Im halbstündigen Unternehmergespräch analysiert Ihr Berater das Vorhaben, die aktuellen Finanzkennzahlen Ihres Unternehmens sowie die spezifischen Anforderungen der Warenart. Anschließend stellt er Ihnen ein freibleibendes Angebot mit Konditionsschätzung und den Unterlagenanforderungen für den weiteren Prozess aus.

  • 3. Schritt

    Übermittlung Ihrer Dokumente

    Die benötigten Unterlagen können Sie uns bequem und sicher per E-Mail zukommen lassen. Dank der Checkliste im freibleibenden Angebot behalten Sie in jedem Prozessschritt den Überblick. Nach vollständigem Eingang prüft Ihr Berater alle Dokumente, bereitet diese auf und platziert Ihr Exposé bei den passenden Finanzierern aus unserem Netzwerk. Für sensible Firmendaten garantieren wir absolute Diskretion: Eine Weitergabe erfolgt nur mit Ihrer Zustimmung.

    Dokumenten Icon
  • 4. Schritt

    Abschluss beim passenden Finanzierer

    Nachdem Sie das passende Angebot ausgewählt haben, begleiten wir Sie bis zum erfolgreichen Vertragsabschluss. Anschließend ist Ihre Einkaufsfinanzierungs-Linie nach 1-5 Tagen einsatzbereit. Eingereichte Lieferantenrechnungen werden nun vom Finanzierer taggleich beglichen.

Wie funktioniert eine Einkaufsfinanzierung?

Bestellen Sie Waren bei einem Lieferanten, tritt der Einkaufsfinanzierer als Zwischenhändler auf und gleicht gegen Gebühr Ihre Rechnungen sofort aus. Im Gegenzug räumt er Ihnen ein bis auf 180 Tage verlängertes Zahlungsziel ein und sichert die Forderung mit einer Warenkreditversicherung ab.

Was sind die Vorteile einer Einkaufsfinanzierung?

Durch die schnelle Zahlung des Finanzierers werden alle Skonti und Rabatte genutzt und die Lieferantenbeziehung verbessert. Die deutliche Verlängerung des Zahlungsziels schont Ihre Liquidität sowie bestehende Kreditlinien und bietet insbesondere bei Großeinkäufen und -aufträgen zusätzliche Flexibilität. Auch bereits gelieferte Ware kann noch nachträglich finanziert werden.

Liquidität für den Wareneinkauf: Eine Einkaufsfinanzierung für DALUMA

Mit einer Einkaufsfinanzierung über die DFKP konnten die DALUMA-Geschäftsführer David Kugler und Lukas Bossert zwei neue Produkte ein halbes Jahr früher auf den Markt bringen und ihr Sortiment an natürlichen Ernährungsprodukten und biologischen Nahrungsergänzungsmitteln erweitern.

Mehr erfahren

Häufig gestellte Fragen zu Einkaufsfinanzierungen

Für Ihre Einkaufsfinanzierungs-Anfrage benötigen wir im ersten Schritt nur wenige Angaben zu Ihrem Unternehmen (darunter Name, Rechtsform, Gründungsdatum) und Ihnen als Kontaktperson. Im zweiten Schritt und nach dem Unternehmergespräch benötigen wir die folgenden Dokumente:
• Jahresabschlüsse der letzten beiden Geschäftsjahre
• Aktuelle BWA inkl. Summen- und Saldenliste (SuSa)
• Lieferantenangebote bzw. -rechnungen

Um eine Einkaufsfinanzierung über die DFKP zu erhalten, sollte Ihr Unternehmen folgende Mindestvoraussetzungen erfüllen:

• Jahresumsatz: über 500.000 Euro

• Unternehmensalter: über 24 Monate

• Unternehmenssitz: Deutschland

• Bonitätsbewertung: Creditreform-Index unter 300

Eine Einkaufsfinanzierungs-Linie wird i.d.R. auf unbestimmte Zeit gewährt und kann unkompliziert gekündigt werden. Für Rechnungen innerhalb der eingeräumten Linie kann das Zahlungsziel auf bis zu sechs Monate verlängert werden.

Je nach Einkaufsfinanzierer fällt die Gebührenstruktur unterschiedlich aus. Meist fällt eine einmalige Einrichtungsgebühr oder ein festes monatliches Nutzungsentgelt an. Die bei Nutzung der Linie zu entrichtenden Zinsen sind abhängig von der Bonität Ihres Unternehmens und der Länge des Zahlungsziels.

Mit Nutzung der Einkaufsfinanzierungs-Linie entstehen kurzfristige Verbindlichkeiten gegenüber dem Einkaufsfinanzierer – der allerdings nicht zu den Kreditinstituten zählt. Die finanzierte Ware gehört zum Umlaufvermögen und verlängert so die Bilanz.

Die Einrichtung der Einkaufsfinanzierungs-Linie dauert zwischen 1-5 Werktage nach Zusage des Finanzierers. Wird anschließend eine Rechnung eingereicht, wird diese binnen eines Tages beglichen. So wird sichergestellt, alle verfügbaren Skonti auszunutzen.

Je nach Warenart kommen unterschiedlich spezialisierte Finanzierungspartner in Frage. Generell können Rechnungen sowohl für fertige Erzeugnisse, als auch für Fertigungsmaterialien sowie für verderbliche Waren über eine Einkaufsfinanzierung ausgeglichen werden.

Die Finanzierung der Rechnungen von Lieferanten, die in Deutschland, im EU-Ausland oder im Nicht-EU-Ausland sitzen, ist problemlos möglich.

In Einzelfällen können auch bereits bestellte Waren bis zu sechs Monaten nach Kauf nachträglich finanziert werden. Die Rechnung muss hierbei auf den jeweiligen Einkaufsfinanzierer ausgestellt sein.

Wir arbeiten mit allen relevanten deutschen Mittelstandsfinanzierern zusammen. Darunter befinden sich bundesweit aktive Geschäftsbanken, sog. „Online- bzw. Neo-Banken“, Schwarmfinanzierer, Marktplätze sowie Regionalbanken, Leasinggesellschaften und Einkaufsfinanzierer.

Ich berate Sie gerne!

Mario Oltersdorf

Finanzierungsberater
Zur Finanzierung