Finanzierungen für Handwerk und Bau

spezialisiert, wettbewerbsfähig, bedarfsgerecht

Finanzierungsbetrag: ab 20.000 EUR Dauer: 4 Min.

Deutschlands Handwerksbetriebe und Bauunternehmen bilden das Rückgrat unserer Wirtschaft. Um Ihren Bedarf optimal zu bedienen, bieten wir neben auf Handwerk und Bau spezialisierten Finanzierungslösungen mit ausgezeichneten Konditionen eine persönliche Beratung auf Augenhöhe durch einen festen Ansprechpartner, eine zielgerichtete Arbeitsweise, tägliche Erreichbarkeit und schnelle Reaktionszeiten.

Rohbau

  • Maurer
  • Betonbauer
  • Zimmerer
  • Dachdecker

Ausbau

  • Klempner
  • Gerüstbauer
  • Estrich- und Fliesenleger
  • Tischler

Innenausbau

  • Glaser
  • Maler und Lackierer
  • Heizungsbauer
  • Elektrotechniker

Manufaktur

  • Uhrmacher
  • Goldschmiede
  • Modellbauer
  • Schuhmacher

Handwerker-Betriebsmittelkredite

Um schnelle Liquidität für Ihren Betrieb zu erhalten, etwa zur Auftragsvorfinanzierung oder zum Materialeinkauf, sind unsere Handwerker-Betriebsmittelkredite das Mittel der Wahl: Bis zu 750.000 EUR werden ohne dingliche Sicherheiten vergeben und durch einen schlanken Prüfungsprozess innerhalb 48 Stunden nach Vorlage der benötigten Unterlagen ausgezahlt.

Zur Finanzierung

Bürgschaften und Avale

Mit spezialisierten Bürgschaften wie Anzahlungsbürgschaften, Vertragserfüllungsbürgschaften und Gewährleistungsbürgschaften setzen Sie gebundenes Kapital frei, generieren zusätzliche Liquidität und so erweitern Ihre unternehmerische Flexibilität deutlich. Zusätzlich bieten Sie Ihren Auftraggebern zusätzliche Sicherheiten und schonen Ihre Kreditlinien bei der Hausbank.

Zur Finanzierung

Baumaschinen-Leasing

Die Anschaffung einer oder gleich mehrerer Baumaschinen auf einmal bedeuten eine größere Investition für Ihren Betrieb. Finanzieren Sie Bagger, Radlader, Kräne und sonstiges Gerät ohne hohe Liquiditätsbelastung mit Leasing- oder Mietkauflösungen über die DFKP – die Kosten fallen in Form von gut planbaren monatlichen Raten an.

Zur Finanzierung

In vier einfachen Schritten zur Finanzierungslösung für Ihren Betrieb

  • 1. Schritt

    Finanzierungsanfrage und Terminvereinbarung

    Damit sich Ihr persönlicher Berater optimal auf das Gespräch vorbereiten kann, benötigen wir im ersten Schritt einige Angaben zu Ihrem Betrieb und zum Finanzierungsvorhaben. Füllen Sie einfach und schnell unsere Antragsstrecke aus – Ihr DFKP-Berater meldet sich schnellstmöglich bei Ihnen. Unsere Servicezeiten sind Montags bis Freitags von 8 bis 18 Uhr.

  • 2. Schritt

    Ihr persönliches Unternehmergespräch

    Im kostenfreien DFKP-Unternehmergespräch erhalten Sie neben einer Einschätzung zu Ihrem Finanzierungsvorhaben auch eine fundierte Analyse Ihres gesamten Finanzierungspotenzials auf Basis Ihrer betriebswirtschaftlichen Kennzahlen. Ihr Berater zeigt Ihnen anschließend anbieterunabhängig Ihre Optionen auf. Am Ende des Telefonats erhalten Sie ein freibleibendes Angebot mit Konditionsschätzung und Unterlagen-Anforderungsliste.

  • 3. Schritt

    Übermittlung Ihrer Dokumente

    Im Anschluss an das Gespräch übermitteln Sie uns Ihre Unterlagen bequem und sicher per E-Mail. Diese werden durch unsere Berater auf Vollständigkeit geprüft und anschließend aufbereitet. Unsere Checklisten helfen Ihnen, in jeder Phase des Prozesses den Überblick zu behalten. Dadurch reduzieren Sie das Risiko einer Absage unserer Finanzierungspartner und minimieren Ihren administrativen Aufwand. Wir garantieren Ihnen zudem absolute Diskretion in Bezug auf Ihre Daten: keine Weitergabe ohne Ihre Zustimmung.

    Dokumenten Icon
  • 4. Schritt

    Abschluss beim passenden Finanzierer

    Wir begleiten Sie zielgerichtet bis zum Vertragsabschluss beim für Sie optimal passenden Finanzierer, sodass Sie Ihr Vorhaben schnellstmöglich umsetzen können. Finanzieren Sie mehrmals im Jahr über uns, ohne einen neuen Antrag einreichen zu müssen.

Häufig gestellte Fragen zu unseren Finanzierungslösungen für Handwerk und Bau

Für Ihre Finanzierungsanfrage benötigen wir im ersten Schritt nur wenige Angaben zu Ihrem Betrieb (darunter Name, Rechtsform, Gründungsdatum), Ihnen als Kontaktperson und ggf. dem zu finanzierenden Objekt. Nach dem DFKP-Unternehmergespräch benötigen wir im zweiten Schritt die folgenden Dokumente:
• Jahresabschlüsse der letzten beiden Geschäftsjahre (falls vorhanden)
• Aktuelle BWA inkl. Summen- und Saldenliste (SuSa)
• Kontoauszüge der letzten 90 Tage der Geschäftskonten
• Banken- bzw. Verbindlichkeitenspiegel
• Ggf. Objektunterlagen

 

Gerne helfen wir Ihnen bei der Zusammenstellung und Aufbereitung der Unterlagen. Mit unseren Checklisten behalten Sie in jeder Phase des Prozesses den Überblick.

Die geforderten Sicherheiten hängen von der Finanzierungsart sowie der Bonität Ihres Betriebs ab. Meist wird die Stellung einer persönlichen Bürgschaft verlangt; einige Anbieter geben allerdings auch dinglich unbesicherte Finanzierungen heraus.

Die genauen Konditionen im Einzelfall hängen von der Bonität Ihres Betriebs sowie der gewünschten Laufzeit der Finanzierung ab. Die aktuelle Bonität Ihres Unternehmens und der damit korrespondierende Zins werden von der Bank während des Finanzierungsprozesses ermittelt und immer individuell vergeben („Rating“). Wir sind jedoch in der Lage, Ihnen bereits während des Unternehmergesprächs mithilfe des DFKP-Finance-Engine eine Indikation des erwarteten Zinsaufwands zu geben („Freibleibendes Angebot“).

Die Laufzeiten sind abhängig von den Konditionen des Finanzierers, der Finanzierungsart und der Mittelverwendung. So werden kurzfristige Kredite und Betriebsmittelkredite ab 6 Monaten Laufzeit angeboten; Investitionskredite bis zu einer Laufzeit von 120 Monaten. Die Laufzeiten von Leasing- und Mietkaufverträgen können individuell vereinbart werden; Bürgschaften werden in der Regel zeitlich unbegrenzt ausgestellt.

Neben der im freibleibenden Angebot ausgewiesenen einmaligen Abschlussgebühr fallen für Sie keine weiteren Kosten an. Bis zur Auszahlung und der dann fälligen Abschlussgebühr gehen wir als DFKP in „Vorleistung“.

Wir arbeiten mit allen relevanten deutschen Mittelstandsfinanzierern zusammen. Darunter befinden sich bundesweit aktive Groß- und Geschäftsbanken, sog. „Online- bzw. Neo-Banken“, Schwarmfinanzierer und Marktplätze sowie Regionalbanken, Leasinggesellschaften, Bürgschaftsanbieter, Factoringgesellschaften und Einkaufsfinanzierer.

Leonard Zobel

Ich berate Sie gerne!

Leonard Zobel

Leiter Geschäftskunden

030 767584 400
kontakt@dfkp.de
Zur Finanzierung